Slider 1 Slider 2 Slider 3 Slider 4

Bedingungen für die Abgabe von Edelreisern des Obstmuttergarten Rheinland ORG GmbH

 

 

Gemäß den mir/uns bekanntem und nachstehend aufgeführtem Abgabebedingen der ORG für Veredlungsreiser bestelle ich hiermit Reiser wie auf der nachfolgenden Liste angegeben. Dabei wird zwischen dem Kunden und der ORG für die Abgabe von Veredlungsreisern folgende Vereinbarung über Eigenschaften der abzugebenden Reiser getroffen:

 

Mit der heutigen Bestellung habe(n) ich/wir die Abgabe von Veredlungsreisern aus der Reiserschnittgarten der ORG beantragt. Hinsichtlich der Abgabe der bestellten Reiser vereinbaren der Besteller und die ORG hiermit folgendes:

 

1.  Entsprechend der Anerkennung von Anbaumaterial „Verordnung über das Inverkehrbringen von Anbaumaterial von Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenarten (Anbaumaterialverordnung – AGOZV) vom 16.06.1998 und gemäß der Richtlinie 2008/90/EWG vom 29.09.2008 über    das Inverkehrbringen von Vermehrungsmaterial und Pflanzen von Obstarten zur Fruchterzeugung und der Durchführungsrichtlinie 2014/98 EU vom 15.10.2014 (alle in den zur Zeit gültigen Fassungen), als zertifiziert virusfreies Vermehrungsmaterial anerkannt“, wird der Muttergarten zur Gewährleistung der Reiserqualität durch den Pflanzenschutzdienst Nordrhein amtlich überwacht.  Die Virustestungen erfolgen einheitlich gemäß der Anbaumaterial-Verordnung, sowie nach den jeweils geltenden  Richtlinien und denen der EPPO (European Plant Protection Organisation). Sorten ohne Virusstatus sind frei von erkennbaren Viren. Aufgrund des Erlasses der Anbaumaterial-Verordnung ist das Reisermaterial  ohne Virusstatus als CAC-Material (Conformitas Agraria Communitas) gekennzeichnet.

 

2. Die ORG wird hiermit in beiderseitigem Einverständnis von den Verpflichtungen befreit, dafür Gewähr zu leisten, dass durch die Maßnahmen zur Freimachung von Viruskrankheiten oder durch andere nicht von ihr zu vertretende Umstände keine genetischen Änderungen eingetreten sind, oder dass Reiser zum Zeitpunkt der Abgabe von nicht erkennbaren Pflanzenkrankheiten frei sind. Auf derartige Ansprüche wird hiermit verzichtet.

 

3. Die ORG ist jedoch bereit, bei Feststellung derartiger Umstände einer aufgetretenen Pflanzenkrankheit, auf Antrag über die Gewähr einer entsprechenden gebührenfreien Ersatzlieferung zu entscheiden.

 

4. Mängel sind schriftlich binnen einer Frist von 7 Tagen nach Empfang der Ware zu rügen. Bei Vorliegen eines Mangels hat die ORG das Recht, nach ihrer Wahl eine Ersatzlieferung vorzunehmen oder auf Minderung oder Wandlung zu erkennen. Wird eine Ersatzlieferung nicht vorgenommen, und entscheidet sich die ORG auch nicht für die Wandlung oder Minderung, oder weist die Ersatzlieferung ihrerseits Mängel auf, so kann der Besteller seinerseits die Wandlung oder Minderung erklären.

 

5. Werden irrtümlich Reiser einer nicht bestellten Sorte geliefert, so hat der Besteller Anspruch auf kostenlose Lieferung der bestellten Reiser, gegebenenfalls gegen Rückgabe der irrtümlich gelieferten Reiser. Weitergehende, aus der irrtümlichen Lieferung hergeleitete Ansprüche sind, auch wenn Fahrlässigkeit vorliegen sollte, ausgeschlossen.

 

6. Die Reiserpreise sind gestaffelt nach der Anzahl der gelieferten Mengen und beziehen sich auf den erteilten Auftrag.

 

7. Alle Versandversendungen werden mit der Spedition UPS versendet.